Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,
 
 
auf Grund der aktuellen Entwicklung (Coroavirus) sind ab sofort alle Sportanlagen bis auf Weiteres geschlossen. Das betrifft auch den Trainingsbetrieb!

anbei aktuelle Infos vom Landessportbund :

 

der Senat von Berlin hat beginnend mit dem heutigen Samstag, 14. März 2020, eine Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Berlin erlassen. Den genauen Wortlaut entnehmen Sie bitte folgendem Link:
 
 
 
 
Das darin für uns Relevante ist:
 
Der Sport- und Trainingsbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios u. ä. wird untersagt. Der Landessportbund Berlin unterstützt diese Maßnahme, denn der Sport kann einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten.
 
 
Die Verordnung gilt ab sofort und bleibt bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020  in Kraft. Wir bitten die Berliner Sportfamilie, die Vereine und Verbände und alle Sporttreibenden, diese Verordnung einzuhalten und umgehend umzusetzen.
 

Halle2020 WR Klein

 Unser traditionelles 23. Hallensportfest am 22. und 23. Februar in der bestens präparierten Leichtathletikhalle  im Sportforum Berlin Hohenschönhausen war wieder ein voller Erfolg.

Es lieferten über 500 Kinder, Schüler, Jugendliche, Männer, Frauen und Senior/innen recht beachtliche sportliche Leistungen in 82 Wettbewerben ab. Zahlreiche Zuschauer, Eltern, Trainer und Betreuer verfolgten das interessante Wettkampfgeschehen an den zwei Tagen.

Ein sportliches Highlight war der Weltrekord von der Startgemeinschaft TopWeiß Spandau   über 4x400 m in der Altersklasse M55 in 4:06,93.(siehe Foto)

Für beide Tage gab es insgesamt 542 Anmeldungen in Einzelstarts.

Die Mehrzahl der startenden Vereine kam aus der Region Berlin-Brandenburg.

Halle2020 WSV KleinÜberregionale Starter kamen aus Brno in Tschechien, Köln, Mannheim, Rostock , und Greifwald. Bei 1089 Einzelstarts, 542 Anmeldungen für zwei Tage u.a. 140 Läufen hatten die hatten 
die zahlreichen Kampfrichter und Helfer alle Hände voll zu tun, um die Wettkämpfe zügig 
und ordnungsgemäß abzuwickeln.

Die große Herausforderung konnte durch gute Vorbereitung,
den engagierten Einsatz der Kampfrichter des BLV und die zahlreichen Helfer des WSV Rot-Weiss
(siehe Foto) hervorragend gemeistert werden. 

Halle2020 Hoch klein

 

Das größte Teilnehmerfeld gab es bei der weiblichen Jugend U16 über 60 mit 52 Starterinnen in
10 Vorläufen. Den Endlauf gewann Ilyada Soukri von den Neuköllnern Sportfreunden in 8,15 s.
In der männlichen Jugend U16 siegte Lewis Härtel mit 7,50 s vom Berliner Turn- und Sportclub,
der auch den Weitsprung mit 6,02 und den Hochsprung mit guten 1,72 m gewann.
Auch in den Altersklassen U18 und U20 gab es gute sportliche Leistungen.

Ein herausragendes Ergebnis gab es im Weitsprung der Männer, wo der Sportfreund Mohammad Amin Alsamini mit einer Leistung von 7,51 m gewann.
Die 800 m der Männer gewann Paul Fengler von LAC Olympia 88 in 1:59,36 vor Philip Kröning in 1:59,67 s. 
Bei den Frauen 60 m blieb Pia Woschni vom Potsdamer SC mit 7,99 s knapp unter 8 Sekunden.

Der Sonntag war den Jüngsten vorbehalten mit dem Dreikampf der Kinder und den zahlreichen U14 Wettbewerben.

Halle2020 Kinder klein


Am Dreikampf ( 50m, Weithochsprung und 600 m) nahmen 145 Kinder teil.
In der WKU10 siegte Larissa Krause vom TSV Tempelhof und in der WKU12 Lilly Zöllner.
Bei den Jungen siegte in der MKU10 Colin Kampioni vom SC Frankfurt (Oder) und in der MKU12 Elias Pöx von der TSV Berlin-Wittenau 1869 mit 1234 Punkten.

Ein großes Teilnehmerfeld gab es auch bei den unter 14 Jährigen mit 120 Teilnehmern in 12 Wettbewerben (60m, 60m Hürden, 800, Hoch, Weit, Kugel). 

45 Schülerinnen starteten über 60 m. Hier gab es einen Sieg von Ilyada Otte unseres Vereinsnachwuchs in 8,38 Sekunden. Illyada erzielte auch im Weitsprung einen sehr guten dritten Platz.

Bei den Schülern traten über 60 m 37 Athleten an und es gewann Andre Rommel vom SC Berlin e.V. in 7.92 s.

Ein sportlich stimmungsvoller Abschluss am Sonntag waren die Staffeln über 4x200 m der U14 mit 5 männlichen  und 3 weiblichen Staffeln.

 
Wir danken allen Teilnehmern, Betreuern, Zuschauer, Kampfrichter und Helfern und freuen uns schon auf das 24. Hallensportfest des Weißenseer Sportvereins Rot-Weiss im Februar 2021.
 

Weltrekord 4x400 m Senioren M55

   Im Rahmen  des Hallensportfestes des WSV Rot-Weiss wurde am Sonnabend, den 22. Februar Weltrekord 4x400
   von der Startgemeinschaft TopWeiß Spandau 
  ein neuer Weltrekord über 4x400 m in der Altersklasse M55 in 4:06,93 s aufgestellt.

   Hans-Markus Liesicke VfVSpandau 1922 e.V.
  Roland Gröger TOPFIT Berlin
  Thorsten Poschwatta VfVSpandau 1922 e.V.
   Lutz Naschke Weissenseer SV "Rot-Weiss" e.V.

 

 

 

 

 

 

Protokolle Hallensportfest 

 

Protokoll Hallensportfest 22.02.2020 U16

Protokoll Hallensportfest 22.02.2020 U18 U20

Protokoll Hallensportfest 22.02.2020 Frauen Männer

Ergebnisse Hallensportfest 23.02.2020

Protokoll Hallensportfest 23.02.2020 U10 U12 Kinder Dreikampf

Protokoll Hallensportfest 23.02.2020 U14

 

 

 

Zeitpläne Hallensportfest 

 22.02. Sonnabend  Hallensportfest U16 U18 U20 Männer / Frauen

Zeitplan Hallensportfest Sonnabend

 23.02. Sonntag   Hallensportfest U10 , U12 ,U14

Zeitplan Hallensportfest Sonntag

 

Wettkämpfe WSV Rot-Weiss 2020

 

Unser Vereinssponsor der Minute

Unser Vereinssponsor der Minute