Gymnastik - für Grazie und Schönheit, gegen Bewegungsmangel

FotoIm September 1977 begannen 9 Sportfreundinnen, unter ihrer Übungsleiterin Waltraud Liebernickel, ihre Körper gymnastisch zu trainieren. Bald schon wurde aus dieser Gruppe eine Sektion Gymnastik der damaligen BSG. Und da das Interesse der Mädchen und Frauen am regelmäßigen Sporttreiben wuchs, entstanden schon 1979 2 weitere Gymnastikgruppen.
Seit 1979 bestand die Sektion Gymnastik aus 3 Trainingsgruppen. Insgesamt 70 Sportfreunde wurden wöchentlich trainiert. Mit viel Engagement bemühte sich Sportfreundin Liebernickel bei ihren Sportfreundinnen durch Ausdauertraining das Herz-Kreislauf-System zu stärken.
Dehnungsübungen, Yoga, Sportspiele und Gymnastik nach flotter Musik erhalten und fördern die Beweglichkeit. Medizinische Vorträge über gesunde Ernährung, gesunde Lebensweise und Hinweise zum Verhalten bei einigen Erkrankungen fördern Gesundheit und Wohlbefinden.

Tischtennis - hält fit

FotoEine Sektion Tischtennis hatte die BSG schon einmal bis in die 50er Jahre. Die heute Abteilung Tischtennis wurde 1965 gegründet.
Neben der Hauptaufgabe, nämlich Körper und Geist in Schwung zu halten, waren die Mitglieder stets bemüht noch mehr Menschen für das Spiel mit der Kelle und dem Zelluloidball zugewinnen.
Die 1. Mannschaft erkämpfte sich 1989 einen sicheren Platz in der Kreisliga. Dieser Erfolg ist vom damaligen "Stamm": Klaus Sachs, Michael Müller, Jürgen Pfeiffer und Klaus Bloszyk durch ein mannschaftlich geschlossenes und spielsicheres Auftreten erzielt worden. Die 2.Mannschaft unter der Schirmherrschaft von Christian Petzer stabilisierte sich in der 2.Kreiklasse. Beide Mannschaften beteiligten sich auch an Tischtennisturnieren außerhalb Berlins (Prenzlau, Templin).
Auch nach der Wende 1989 ging der Kampf um die begehrten Punkte an den grünen Tischen mit der weißen Umrandung weiter.
Spielort war immer noch der Lichthof bei "NILES", nach der Kündigung desselben 1990 waren wir gezwungen in einer Turnhalle in Weißensee unterzukommen, doch freie Kapazitäten waren leider nicht vorhanden. In Hohenschönhausen kamen wir dann in der Schule "Oranke-Gymnasium" in der Konrad-Wolf Strasse unter. Durch umliegende Bewohner und Schüler der genannten Schule konnten wir unsere Abteilung Tischtennis personell wieder aufstocken und nun eine dritte Mannschaft anmelden. Zwei Mannschaften spielen in der 3. Kreisliga der Abteilung 2, eine Mannschaft spielt in der 3. Abteilung. Die 2. Mannschaft mit den altbewährten Spielern wie Michael Lucas-Müller, Klaus Bloszyk, Klaus Sachs und Jürgen Ley schafften in der Spielsaison 1998/99 den Aufstieg in die 2. Abteilung.

Unser Vereinssponsor der Minute